Amazon Fire TV Cube – Review

  • von

Der Amazon Fire TV Cube ist das High-End Streaming Gerät von Amazon. Er bietet nicht nur die volle 4K / UHD Unterstützung sondern zusätzlich noch die volle Alexa Unterstützung wie sie von Echo Geräten bekannt ist.

Der Amazon Fire TV Cube verbindet die Streaming Geräte von Amazon mit den Echo Dots und ihren Sprachassistenten Alexa.

Was macht der Amazon Fire TV Cube

Wie seine kleinen Geschwister ist die Hauptaufgabe des Fire TV Cube das Streaming von Filmen und Serien über Amazon Prime Video, Netflix oder Disney+. Aber auch viele andere Streaming Anbieter sind damit möglich. Durch ihn ist es möglich Streaming auch ohne einen SmartTV auf dem Fernseher anzusehen. Der Fire TV Cube muss lediglich mit einem Fernseher verbunden werden.

Der große Vorteil des Cubes gegenüber den Fire TV Sticks ist die integrierte Alexa Sprachsteuerung. In der Amazon Fire TV Vergleichsübersicht habe ich nochmals alle KeyFacts gegenüber gestellt. Damit hast du eine schnelle Übersicht zu den Modelle.

Was bietet der Cube

Gegenüber dem Fire TV Sticks ist der Cube darauf ausgelegt über Alexa die Steuerung und Filmauswahl durchzuführen. Du kannst damit bequem auf dem Sofa sitzen und mit deiner Sprache einen Film auswählen oder ihn kurz pausieren wenn du den Raum verlässt. Das alles ohne zuvor die Fernbedienung suchen zu müssen, die vielleicht gerade wieder nicht zu finden ist.

Leider ist im Lieferumfang kein HDMI-Kabel enthalten. Da der Cube alledings etwas vom Fernseher entfernt stehen sollte und das bei jedem anders ist könnte dies der Grund sein. Achtet jedoch am besten gleich darauf ein hochwertiges HDMI-Kabel zu verwenden. Wenn ihr 4K streamen möchtet, solltet ihr darauf achten dass euer HDMI-Kabel 60 Hz unterstützen, da dies meist der Engpass ist.

Amazon Fire TV Cube
Amazon Fire TV Cube Review

Mit ihm kannst du dir die Fernbedienung sparen. Es reicht einfach nur deine Stimme. Die Technik dahinter nennt Amazon Fernfeld-Sprachsteuerung. Wenn bereits ein Echo Dot im Einsatz ist kennst du bereits Alexa: die Technik dahinter ist dieselbe. Mit einer Einschränkung:

Der Cube unterstützt leider nicht alle Sprachbefehle die der Echo Dot verwenden kann. Er hat daher eine abgespeckte Alexa on Board. Im Gegensatz zum Echo Dot kann er nicht telefonieren und texten oder Bluetooth Verbindungen mit dem Handy herstellen.

Genauso wenig kann er als Multiroom-Lautsprecher verwendet werden. Darunter versteht man die zeitgleiche, synchrone Wiedergabe von Musik auf mehreren Lautsprechern. Gerade bei Partys oder wenn man sich in der Wohnung oder Haus bewegt ist dies super. Wer sich nun fragt: wann laufe ich denn ständig durch die Wohnung? Denkt mal an den wöchentlichen Hausputz, der geht damit nicht schneller von der Hand, aber beschwingter.

Für die Musikwiedergabe ist er aber auch nicht gedacht. Zum einen wird beim abspielen immer der Fernseher mit angeschalten. Die Musik wird dann über den Lautsprecher ausgegeben, über den auch der Fernseher seinen Ton ausgibt.

Der eingebaute Lautsprecher ist leider auch nicht so gut wie bei den Echo Geräten. Das merkt man leider auch bei der Sprachausgabe von Alexa. Sie klingt irgendwie stumpf und nicht eingängig. Hier hätte ich mir mehr erwartet.

Hast du bereits ein Alexa-Gerät wie einen Echo Dot im Einsatz: Achtung! Mit dem Cube hast du nun zwei Alexa fähige Geräte in deinem Raum und musst nun festlegen, sonst wird beim Befehl “Alexa, fortsetzen!” nicht der Film sondern die Musik wiedergegeben. Meine Empfehlung: Stellt in der Alexa App das bevorzugte Video-Wiedergabegerät auf den Cube ein und stellt den Echo-Lautsprecher so ein, dass er zur Sprachsteuerung des Fire TV genutzt werden soll.

Wie installiere ich den Fire TV Cube

geschätzte Dauer: 10 Minuten

Cube an Fernseher und Strom anschließen

Den Cube 30-60 cm von Fernseher entfernt aufstellen, da sonst Alexa die Sprache der Filme und Serien als Befehle interpretieren könnte. Anschluss per HDMI an Fernseher und an Strom. Achte darauf am besten gleich an hochwertiges HDMI-Kabel zu verwenden. Anschließend an den Strom anstecken.

Fernseher einschalten und mit WLAN verbinden

Nun den Fernseher einschalten und den entsprechenden HDMI Kanal wählen. Du musst nun noch den Stick mit deinem WLAN verbinden.

Update und Genießen

Nach dem der Cubemit dem WLAN verbunden wurde, loggt er sich bei Amazon ein. Danach wird der Cubevermutlich noch ein Update durchführen. Ist auch dies erledigt steht deinem Streaming-Spaß nichts mehr entgegen.

Unterschied zwischen TV Sticks und Fire TV Cube

Beides sind Streaming-Geräte und mit allen drei Amazon Modellen können Video-Inhalte wiedergegeben werden. Der Amazon Fire TV Stick 4K ist jedoch am ehesten mit dem Cube vergleichbar. Der Unterschied:

Lieferumfang des Amazon Fire TV Cube
Amazon Fire TV Cube Review

Der Cube hat Alexa ohne Fernbedienung an Bord. Beim Fire TV Stick benötigt man für Sprachbefehle die Fernbedienung. Mit dem Cube können viele Alexa Funktionen auch ohen Fernseher genutzt werden. Er hat auch deutlich mehr Leistung verbaut, was sich gerade dann auswirkt wenn viele Apps installiert sind.

Hat man jedoch bereits einen Echo im Haus, lohnt sich der Kauf nicht.

Fazit zum Amazon Fire TV Cube

Der Fire TV Cube ist für mich persönlich nichts. Ich möchte gern die Geräte so unauffällig wie möglich haben und das ist der Cube leider gar nicht. Es ist ein Würfel der in der Nähe des TV-Gerätes steht.

Der große Vorteil des Amazon Fire TV Cube gegenüber den kleinen Amazon Fire TV Sticks: Es ist Alexa dabei ohne dass du zuvor die Fernbedienung nutzen musst. Kurz aufs Klo gehen: Alexa, Stop! Das Kind ruft oder man hört etwas: Alexa, leiser.

Er ist damit der erste Schritt in ein SmartHome. Leider unterstützt er nicht alle Funktionen eines Echo Dot, jedoch kann mit ihm bereits einiges mehr durchgeführt werden als nur mit den Fire TV Stick. Ein typisches Beispiel ist die Babycam, die kurz überprüft werden kann ohne manuell den Fernseher anschalten zu müssen.

Amazon FIre TV Cube

9

Qualität

9.0/10

Ausstattung/Möglichkeiten

9.5/10

Benutzerfreundlichkeit

9.0/10

Preis/Leistung

8.5/10

positiv

  • integrierte Sprachsteuerung
  • deutlich mehr Leistung im Vergleich zu den Sticks
  • Alexa auch ohne Fernseher nutzbar

negativ

  • nicht so unauffällig wie Fire TV Sticks
  • hoher Preis für eingeschränkte Alexa Funktion
  • eingeschränkte Alexa Funktionen